Geld in Gambia

Geld in Gambia

Der Dalasi mit der Unterteilung in 100 Bututs ist die offizielle Landeswährung Gambias. Als Abkürzung ist D geläufig und GMD ist der ISO-Code. Der Dalasi wird in Form von Banknoten und Münzen ausgegeben.

Die Landeswährung Gambias

Jedoch werden im täglichen Zahlungsverkehr eigentlich nur Banknoten, welche mit einem Nennwert von 5, 10, 25, 50 und 100 Dalasi ausgegeben werden, genutzt. Sehr selten kommt es vor, dass die Münzen im Wert von 1, 5, 10, 25 und 50 Butut und einem Dalasi im Alltag verwendet werden.

Ein- und Ausfuhrbestimmungen

Bei der Einreise dürfen die Landes- und auch Fremdwährungen im unbegrenzten Umfang mitgeführt werden. Jedoch herrscht bei der Einfuhr von Fremdwährungen Deklarationspflicht. Bei der Ausfuhr dürfen Fremdwährungen nur bis zur maximalen Höhe des eingeführten Betrages wieder ausgeführt werden. Auch bei der Ausfuhr ist zu beachten, dass nicht mehr ausgeführt als eingeführt werden darf. Zudem darf der Betrag 75 Dalasi nicht übersteigen.

Geldwechsel und bargeldlose Zahlungsmittel

Außerhalb des Landes ist die Währung nicht konvertierbar. In Gambia kann der Dalasi gegen andere Währungen eingetauscht werden. Am besten ist der Umtausch mit Währungen in Euro, US-Dollar, Britischen Pfund und CFA-Franc möglich. Der Wechsel ist zum Beispiel direkt am Flughafen in der dortigen Wechselstube möglich. Zudem existieren auch in Banjul einige Wechselmöglichkeiten bei autorisierten Wechselstuben und Banken. Die Banken des Landes haben in der Regel montags bis donnerstags in der Zeit von acht bis 13:30 Uhr und freitags bis samstags von etwa acht bis elf Uhr für Kunden geöffnet.

Außerhalb der Hauptstadt sind die Wechselmöglichkeiten sehr stark begrenzt. Auch einige der großen Hotels und Resorts bieten den Geldwechsel an, jedoch muss bei diesen Wechselstellen häufig mit hohen Gebühren gerechnet werden. In Gambia existiert zudem ein Schwarzmarkt für den Geldwechsel. Dort werden deutlich bessere Umtauschkurse angeboten. Jedoch sollten Reisende stets nur an offiziellen Stellen wechseln, denn der Wechsel über den Schwarzmarkt steht unter Strafe und zugleich steht der Schwarzmarkt unter starker polizeilicher Kontrolle.

Reiseschecks in US-Dollar oder Britischen Pfund werden nur selten akzeptiert. Zugleich ist beim Einwechseln mit hohen Gebühren zu rechnen. Auch für das Bezahlen mit einer Kreditkarte fallen oftmals hohe Gebühren an. Zu den Akzeptanzstellen in Gambia zählen vor allen Dingen internationale Autovermietungen, Restaurants und Hotels der gehobenen Klasse.

 

Senegal

Senegal

Die Republik Senegal liegt im Westen von Afrika am atlantischen Ozean. Das Land liegt auf einer Gesamtfläche von 196.712 Quadratkilometern. Von den insgesamt 12,5 Millionen Einwohnern leben mehr als 2,5 Millionen in der Hauptstadt Dakar und somit ist diese Stadt die zugleich größte Stadt des afrikanischen Landes. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
Südsudan

Südsudan

Mauritius

Mauritius

Kenia

Kenia


Mehr Länder
Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel
Elefanten

Elefanten

Steppenzebras

Steppenzebras

Büffel

Büffel


Mehr Artikel Geld im Senegal
Krankheiten im Senegal
Mobilität im Senegal
Städte im Senegal
Klima im Senegal
Geschichte Senegals
Geld auf São Tomé und Príncipe
Krankheiten auf São Tomé und Príncipe
Mobilität auf São Tomé und Príncipe
Städte auf São Tomé und Príncipe
Klima auf São Tomé und Príncipe
Geschichte von São Tomé und Príncipe
Geld in Ruanda
Krankheiten in Ruanda