Virunga-Vulkane

Virunga-Vulkane

Acht Vulkane in einer afrikanischen Region zwischen den Gebieten Ruanda, Kongo und Uganda, heißen Virunga-Vulkane. Sie gehören auch zu dem ostafrikanischen Grabenbruch und liegen am Edwardsee und Kiwusee.

Aktive Vulkane im Virunga-Gebiet

Zwei der Vulkane sind in Kongo zugehörig, wobei einer vor über dreißig Jahren das letzte Mal aktiv war. Strömende Lava kommt aus den Krater des Vulkans, wenn dieser ausbricht. Die Menschen, die sich am Fuße des Vulkans angesiedelt haben, sind auf Grund der Ausbruchgefahr jederzeit gefährdet. Wenn ein Vulkan in dieser Region aktiv ist, so müssen sich die Bewohner in die nächstgelegenen Staaten flüchten. Auch die Struktur der Flussufer, welche sich im umliegenden Gebiet befinden, verändern sich durch die Lavaströme. Die Virunga-Vulkane sind nur teilweise aktiv. Der größte Vulkan der Virunga-Vulkane ist der Karisimbi, welcher mit 4500 Metern sehr groß ist. Alle Vulkane in der Region sind mit einem Bergregenwald bedeckt, wobei dieser als Schutz für die Berggorillas dient. Hier findet man noch diese seltene Tierart, die hier noch frei lebt. Die anderen Gattungen der Gorillas findet man im Nationalpark von Bwindi in Uganda. Auch der Mikeno und der Visoke sind sehr große Vulkane in der afrikanischen Region.

Forschung der Gorillas

Die Virunga-Vulkane bestehen aus insgesamt acht Vulkanen. Der größte ist der Nyiragongo und der Nyiamuragira. Beide sind feuerspeiend und man kann dies auch von dem entfernten Ort Kisenyi gut erkennen. Viele Einheimische sind der Meinung, dass wenn ein Vulkan ausbricht, dies der Zorn Gottes ist oder die Seelen, welche Sünden begangen haben in dem Feuer des Vulkans brennen. Die Virunga-Vulkane sind beliebte Ausflugsziele und Expeditionen in diesem Gebiet werden besonders gerne von Wissenschaftlern oder Forschern unternommen. Man kann dort auch den einzigartigen Klimawandel studieren und sich näher mit den Berggorillas beschäftigen. Auch Trekkingtouren sind in der Region keine Seltenheit mehr, wobei man seltene Tierarten aus der Ferne bewundern kann. In der freien Wildbahn kann man viele seltene Tiere erleben. In den günstigen Jahreszeiten wie Juli oder August, kann man auch die Vulkane besteigen und die verschiedenen Vegetationsstufen durchqueren. Aber auch der Dezember und Jannuar sind günstige Zeiten, um eine Besteigung der Virunga-Vulkane durchzuführen.

Regionen rund um Vulkane

Die Virunga-Vulkane sind nicht nur von Ostafrika und dem afrikanischen Grabenbruch eingeschlossen, sondern auch von zahlreichen anderen Nachbarn. So führt der Weg der Virunga-Vulkane auch nach Ruanda und Uganda. Es wird auch ein Teil von Zentralafrika und Kenia ist Tei davon, wobei auch Tansania oder Kigali nicht fehlen dürfen. Man kommt von den Virunga-Vulkanen überall hin, wobei man einen harten Fußweg bestreiten muss. Teils sind die Wege sehr unübersichtlich, denn denn er führt durch einen Dschungel, in dem sich Berggorillas aufhalten. Das Dickicht ist undurchsichtig und schwer zu durchbrechen. Die Berge selbst sind mit einer reichhaltigen Feuchtigkeit ausgestattet, daher gibt es hier eine sehr reichhaltige Vegetation. Die Virunga-Vulkane sollten unbedingt besucht werden, da man hier einen sehr beeindruckenden Einblick in die Natur und die Tierwelt erhält.

 

Geographie Afrika

Geographie Afrika

Die Geographie Afrikas ist durch die Wechselwirkungen beeinflusst. Hier findet man zahlreiche Landschaften, Gebirge und Ausläufer, welche sich optimal in die Natur eingliedern. ... mehr

Gewässer Afrikas

Gewässer Afrikas

Es gibt in Afrika sehr viele Gewässer, welche Seen, Flüsse und Tümpel beinhalten. Die Wasserstellen dienen den Tieren als Trinkstellen, welche in den Wüsten und Steppen beheimatet sind. ... mehr

Gebirge in Afrika

Gebirge in Afrika

Zu den Gebirgen in Afrika gehören die Alpen beziehungsweise die kleinen Gebirgsketten, welche sich in den verschiedenen Regionen Afrikas befinden. Diese sehr alten Plattformen, die mit jüngeren Sedimenten überdeckt wurden, heben sich in der Landschaft aus dem Boden. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
Südsudan

Südsudan

Mauritius

Mauritius

Kenia

Kenia


Mehr Länder
Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel
Elefanten

Elefanten

Steppenzebras

Steppenzebras

Büffel

Büffel


Mehr Artikel Geld im Senegal
Krankheiten im Senegal
Mobilität im Senegal
Städte im Senegal
Klima im Senegal
Geschichte Senegals
Geld auf São Tomé und Príncipe
Krankheiten auf São Tomé und Príncipe
Mobilität auf São Tomé und Príncipe
Städte auf São Tomé und Príncipe
Klima auf São Tomé und Príncipe
Geschichte von São Tomé und Príncipe
Geld in Ruanda
Krankheiten in Ruanda