Mount-Kenya-Massiv

Mount-Kenya-Massiv

In Ostafrika findet man das zweithöchste Bergmassiv, welches mit 5100 Metern erhöht liegt. Es befindet sich etwa 15 Kilometer südlich des Äquators in Kenia und ist das Mount-Kenya-Massiv.

Äquatornahes und tückisches Gebirge

Es wird auch der schwarz-weiße-Berg genannt und befindet sich im Mount-Kenya-Nationalpark. Da es sehr felsig ist, lädt das Massiv zu Extremklettertouren ein. Etwas nordöstlich findet man die Hauptstadt von Kenia, Nairobi. Das Gelände ist sehr abfallend in Richtung Osten und man kann in kürzester Zeit auch den Indischen Ozean erreichen. Wenn man Richtung Westen blickt, sieht man in der Ferne das Hochland von Kenia und der Blickfällt auch über die Trockensavanne. Der kenianische Nationalpark grenzt an das Mount-Kenya-Massiv an. Es wurde deshalb zum Nationalpark erklärt, da man die Flora und Fauna in Afrika schützen will. Der höchste Berg im Mount-Kenya-Massiv ist der Batian, welcher die zweithöchste afrikanische Erhebung ist. Da er in der Nähe des Äquators anzutreffen ist, liegt dort sehr viel Schnee und Eis. Auch hier findet man leicht abfallendes Gelände und es werden insgesamt acht Gletscher am Mount-Kenya-Massiv gezählt. Auch Schneefelder, sowie Gebirgsflüsse und Seen sind hier ebenfalls optimal in die Natur eingebunden.

Gletscher und geologische Auswirkungen

Die Gletscher haben ziehen sich immer mehr zurück. Daher entstehen immer wieder neue Gebirgsbäche oder auch Wasserfälle toben reißend zu Boden. Im Mount-Kenya-Massiv, welches sich östlich des afrikanischen Grabenbruchs befindet, werden auch Vulkanmassive gezählt. Da sich das Massiv durch die Kontinentalplattenverschiebung immer mehr vom Grabenbruch entfernt, kann es sein, dass sich das Massiv auf einer neuen Platte wiederfinden wird. Im Mount-Kenya-Massiv findet man auch sehr schöne und faszinierende Krater, welche sich mit Wasser gefüllt haben und zu einem Gebirgssee wurden. Aber auch Eis und Gletscher haben sich in diesen Löchern gesammelt. Ob der vorhandene Vulkan jemals wieder ausbrechen wird ist ungewiss. Das Massiv hat durch den bedeutenden Namen leuchtender Berg, auch eine Bedeutung erhalten. Man kann das Mount-Kenya-Massiv jederzeit leicht besteigen, jedoch sollte die richtige Ausrüstung vorhanden sein. Die sehr zackigen und spitzen Gesteine können tückisch sein und man sollte sich vor einer Besteigung durch fachmännische Beratung unterstützen lassen.

Stürme und Klima

Im Mount-Kenya-Massiv kann es immer wieder zu eisigen Stürmen kommen, auf welchen man bei einer Besteigung achten sollte. Es ist nahezu unmöglich, den Gipfel zu erreichen, wenn man nur wenig bis gar keine Erfahrungen beim Bergsteigen gemacht hat. Es gibt auf der anderen Seite des Mount-Kenya-Massivs sehr viele Straßen und es ist hinsichtlich des Tourismus ein sehr einladendes Gebirge. Die dicht nebeneinander liegenden Berge sind in der afrikanischen Hochgebirgsregion der Bation, der Nelion und der Lenana. Alle finden sich in den Fünftausender Stufen wieder und sind die zentralsten in der Region. Am Fuße des Mount-Kenya-Massivs findet man eine ausgereifte Flora und fruchtbare Wälder, Äcker und Felder. Olivenbäume oder Bambuswälder, aber auch Wacholder sowie Moose und Farne findet man in der Region um das Mount-Kenya-Massiv. Verschiedene Pflanzenarten gedeihen ebenfalls in der Umgebung des Mount-Kenya-Massivs und integrieren sich in einem üppigen sowie artenreichen Lebensraum.

 

Geographie Afrika

Geographie Afrika

Die Geographie Afrikas ist durch die Wechselwirkungen beeinflusst. Hier findet man zahlreiche Landschaften, Gebirge und Ausläufer, welche sich optimal in die Natur eingliedern. ... mehr

Gewässer Afrikas

Gewässer Afrikas

Es gibt in Afrika sehr viele Gewässer, welche Seen, Flüsse und Tümpel beinhalten. Die Wasserstellen dienen den Tieren als Trinkstellen, welche in den Wüsten und Steppen beheimatet sind. ... mehr

Gebirge in Afrika

Gebirge in Afrika

Zu den Gebirgen in Afrika gehören die Alpen beziehungsweise die kleinen Gebirgsketten, welche sich in den verschiedenen Regionen Afrikas befinden. Diese sehr alten Plattformen, die mit jüngeren Sedimenten überdeckt wurden, heben sich in der Landschaft aus dem Boden. ... mehr

Länderübersicht Empfohlen Meistgelesene Artikel Neuste Artikel
Südsudan

Südsudan

Mauritius

Mauritius

Kenia

Kenia


Mehr Länder
Flusspferde

Flusspferde

Elenantilope

Elenantilope

Colobus Affen

Colobus Affen


Mehr Artikel
Elefanten

Elefanten

Steppenzebras

Steppenzebras

Büffel

Büffel


Mehr Artikel Geld im Senegal
Krankheiten im Senegal
Mobilität im Senegal
Städte im Senegal
Klima im Senegal
Geschichte Senegals
Geld auf São Tomé und Príncipe
Krankheiten auf São Tomé und Príncipe
Mobilität auf São Tomé und Príncipe
Städte auf São Tomé und Príncipe
Klima auf São Tomé und Príncipe
Geschichte von São Tomé und Príncipe
Geld in Ruanda
Krankheiten in Ruanda